Follow:
Lifestyle

Endlich aufgeräumt | Vorankündigung Gewinnspiel


Gibt es die perfekte Möglichkeit endlich einmal alle Sachen durchzuschauen und die Wohnung zu entrümpeln? JA!

Wir ziehen gerade von unserer Wohnung aus, in ein richtig schönes Haus 🙂 In diesem Zuge habe ich mir vorgenommen, endlich wieder einmal zu entrümpeln, zu sortieren und auszumisten.

Ich habe normalerweise die Angewohnheit immer im Frühling alle Sachen (egal ob Kleidung, Schuhe, Rechnungen, Bücher, etc.) zu sortieren und auszumisten – Frühjahrsputz eben. Da ist man einfach motivierter, wenns nach der kalten Jahreszeit endlich wieder schön wird.

Aber genauso motiviert bin ich jetzt, wo wir umziehen. Am Anfang weiß ich nie genau wo ich anfangen soll… Deshalb schreib ich mir immer eine Liste (wie ihr wisst liebe ich Checklisten) um mir einen Überblick zu verschaffen.

Was muss alles aufgeräumt und entrümpelt werden?

1. Begehbarer Kleiderschrank

2. Küche

3. Büro

In diesen Räumen sammelt sich eigentlich immer am meisten an….

Begehbarer Kleiderschrank

  • Kleidung/Schmuck/Schuhe sortieren
  • Kleidung die weg kann (alt, kaputt, etc.)
  • Kleidung die ich nicht mehr trage (wird verschenkt)
  • Restliche Kleidung wird nach Jahreszeit und Farbe (ja da bin ich ein kleiner Perfektionist) sortiert und wieder in den Schrank geräumt
  • Bevor ich die Kleidung usw. wieder einräume, wische ich noch alle Ablagefächer, Schubladen etc. durch

Küche

  • Kühlschrank/Küchenschränke
    • Als erstes wird der Kühlschrank ausgeräumt und alle Lebensmittel sortiert (falls abgelaufene Lebensmittel dabei sind, werden diese entsorgt)
    • Das gleiche mache ich mit den ganzen Vorratsschränken
    • Alle Lebensmittel die ich noch habe und bald zu verbrauchen sind, notiere ich mir und hänge die Liste am Kühlschrank neben die Einkaufsliste. So weiß ich immer was ich noch habe und kaufe es nicht noch einmal
    • Kühlschrank und alle Kästen werden sauber gemacht und dann kommen die Lebensmittel wieder in die Schränke
    • Ich sortiere auch von Zeit zu Zeit alle Küchenutensilien – alte Rührschüsseln oder Tuppersachen, die nicht mehr gut sind, kommen weg. Doch das hält sich in letzter Zeit sehr in Grenzen, da ich mir endlich einmal eine „Ausrüstung“ von Tupperware geleistet habe und die Sachen halten ja so gut wie alles aus.
Büro
  • Rechnungen, Post etc.
    • Wer kennt das nicht – alle Rechnungen werden auf einen Haufen geschmissen und irgendwann ist der Haufen so groß, dass man gar nicht mehr weiß wo das alles her kommt
  • Post – wie zum Beispiel Rechnungen die man aufbehalten muss etc. wird alles sorgfältig in die dafür vorgesehenen Ordner geräumt
  • Bücher – Früher hatte ich unglaublich viele Bücher (gut, das hat sich nicht geändert – aber die Art der Bücher schon), viele Romane usw. Alle die ich schon gelesen habe und wo ich mir sicher bin, dass ich diese nicht noch einmal lesen will, verschenke ich

Kein Thema, das entrümpeln und ausmisten kostet viel Zeit und Energie, aber es lohnt sich. Das Gefühl, wenn endlich alles wieder schön sortiert ist und man weiß, dass man (fast) keinen Ballast mehr in den eigenen vier Wänden hat, ist einfach klasse 🙂

Zum Thema Ausmisten und Entrümpeln habe ich schon einige Bücher gelesen, unter anderem Ich kauf`nix von Nunu Kaller (das Buch habe ich euch in diesem Beitrag vorgestellt), Magic Cleaning – Wie richtiges Aufräumen ihr Leben verändert von Marie Kondo und Das Happiness-Projekt von Gretchen Rubin – alle diese Bücher kann ich euch sehr empfehlen!

ACHTUNG – bevor ihr eines dieser Bücher kauft, wartet auf meinen nächsten Beitrag, denn da gibt es eines dieser Bücher zu gewinnen!

Ich hoffe ich konnte euch einige Tipps geben und vielleicht sogar dazu motivieren eure eigene Wohnung wieder frei von unnützen oder gar kaputten Dingen zu machen?

xxx

Eure Lisa
Bildquellen:
Bild 1: welt.de 

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply